Chorgemeinschaft singt im Weihnachtsgottesdienst

Die Chorgemeinschaft MGV Niedernhausen/MGV Niederseelbach hatte in diesem Jahr die musikalische Gestaltung des Gottesdienstes am 2. Weihnachtsfeiertag in der Kirche Maria Königin Niedernhausen übernommen. Der Chor unter Leitung von Manfred Krissel wurde dabei von der Solistin Claudia Erwin (Sopran) sowie Sangesfreunden aus Ruppertshain und Fischbach unterstützt. Zum Auftakt sang der Chor „Himmelsglocken“ von Horst Best, nach den Fürbitten gemeinsam mit der Solistin „Weihnachtsgesang“ von Adolphe Adam. Die Kommunionausteilung untermalte Claudia Erwin mit „Er weidet seine Herde“ aus Georg Friedrich Händels Oratorium „Messias“. Vor dem Schlusssegen dankte Pfarrer Kirsten Dominic Brast den Sängern, die sich trotz der für sie ungewohnten Positionierung des Chores hinter der Orgel von ihrer besten Seite gezeigt hatten. Den Schlusspunkt setzte der Chor dann mit dem „Weihnachtsjodler“ in ein- bis vierstimmiger Gestaltung von Gerd Sorg.

Gemeinsame Weihnachtsfeier der Chorgemeinschaft

Die Weihnachtsfeier der Chorgemeinschaft MGV Niedernhausen/MGV Niederseelbach fand am 11. Dezember im Schützenhaus Königshofen statt. Der 1. Vorsitzende des MGV 1873 Niedernhausen, Berthold Fischer, begrüßte im festlich dekorierten Saal die anwesenden aktiven und passiven Mitglieder beider Vereine. Sein besonderer Gruß galt dem Vorstandsmitglied des Sängerkreises Main-Taunus, Hans-Dieter Höhn, sowie Chorleiter Manfred Krissel.

Nach der Begrüßung sang der Chor „Im Dorf da geht die Glocke schon“ und „Still ruht der See“. Ein schöner Höhepunkt des Abends war Fritz Fischers Ehrung für 60 Jahre aktives Singen im MGV Niedernhausen. Herr Höhn überbrachte die Glückwünsche des Sängerkreises und Chorverbandes und überreichte ihm ebenso eine Urkunde wie sein Bruder Berthold Fischer, der ihm für die langjährige Treue zum Verein dankte.

Nun konnten die Gäste zum gemütlichen Teil des Abends mit einem hervorragenden Büffet und weiteren Liedvorträgen des Chores übergehen.

Zum Abschluss bedankten sich die 1. Vorsitzenden Berthold Fischer und Günter Wenz bei allen Sängern und insbesondere bei Chorleiter Manfred Krissel, dem sie ein Weihnachtspräsent der Vereine überreichten, sowie bei Vize-Chorleiter Artur Bund. Allen Mitgliedern wünschten sie ein frohes Weihnachtsfest und ein gutes neues Jahr.

Bornfest des MGV Niedernhausen

Am vergangenen Samstag, dem 18. Juli, haben die Sänger des MGV Niedernhausen ihr Bornfest vor der Gaststätte „Dreieck“ gefeiert, deren Wirt den Verein bei der Vorbereitung und Durchführung des Festes tatkräftig unterstützt hat. So konnten die Sänger, ihre Angehörigen und die Sangesbrüder aus Niederseelbach wieder gemeinsam mit den passiven Vereinsmitgliedern und allen anderen interessierten Niedernhausener Bürgern am Theißbach feiern, wo das Bornfest zuletzt im Jahr 1999 stattgefunden hatte.
Der Chor der Gemeinschaft aus Niedernhausen und Niederseelbach sorgte dabei mit zwei Auftritten unter Chorleiter Manfred Krissel und Vizedirigent Artur Bund für den musikalischen Rahmen des Nachmittags. Die Gäste genossen die reichhaltige Auswahl an Kuchen und Speisen vom Grill sowie die kühlen Getränke, die vom „Dreieck“ angeboten wurden, und feierten bis in den späten Abend.
Der Dank des Vereins gilt allen Helfern, die zur Durchführung des Bornfestes beigetragen haben.

Gemeinsame Weihnachtsfeier MGV Niedernhausen/MGV Niederseelbach

Am 20. Dezember 2014 21fand im Landgasthof Kettenbach in Niederseelbach die gemeinsame Weihnachtsfeier der Chorgemeinschaft MGV Niedernhausen/MGV Niederseelbach statt. Nach der Begrüßung durch den Niederseelbacher 1. Vorsitzenden Günter Wenz und dem gemeinsamen Essen begann der musikalische Teil des Abends. Der Chor sang unter Chorleiter Manfred Krissel „Im Abendrot“ (Franz Schubert), „Weihnacht, Fest des Friedens“ (Robert Pappert), „Licht in der Nacht“ (Manfred Bühler) und die „Hymne an die Nacht“ (Ludwig van Beethoven, Satz: Ignaz Hein). Anschließend bedankten sich die Vorsitzenden beider Vereine bei ihm für sein Engagement im vergangenen Jahr und überreichten ihm ein Präsent. Im Verlauf des Abends sangen dann Sänger, Angehörige und passive Mitglieder gemeinsam weitere Lieder unter Vizedirigent Artur Bund. Den Höhepunkt des Abends allerdings bildeten drei Solovorträge: Herbert Krissel mit „Weihnacht auf hoher See“, Artur Bund mit „Auf der Heide blühn die letzten Rosen“ und Manfred Bär mit „Die Waldschenke“. Schließlich endete das gemütliche Beisammensein mit den besten Wünschen für ein frohes Fest und ein gutes neues Jahr.

Freundschaftssingen in Ruppertshain

Anlässlich ihres 140-jährigen Bestehens veranstaltete die Sängervereinigung Alemania Concordia 1874 Ruppertshain e.V. am 18. Oktober 2014 ein Freundschaftssingen. Auch die Chorgemeinschaft Niedernhausen/Niederseelbach war unter den zehn teilnehmenden Chören.

Zunächst sang man unter Chorleiter Manfred Krissel „Handwerkers Abendgebet“ von Franz Morgenroth, das Solo übernahm der 84-jährige Tenor Artur Bund. Dann folgten der Spiritual „Kumbayah, my Lord“ in der Version von Hans Kaspar Scharf sowie der „Deutschmeister Regimentsmarsch“ (Wilhelm August Jarek).

Anschließend gab man in einem gemeinsamen Chor mit der Singgemeinschaft Fischbach/Ruppertshain wiederum unter Manfred Krissel „Maria lassu“ (Bepi de Marzi), den „Tanzbodenkönig“, ein Volkslied aus Polen in der Version von Kurt Lissmann, sowie das italienische Berglied „Benia calastoria/Das Tal in den Bergen“ (Bepi de Marzi) zum Besten. Als Zugabe bot man „Bajazzo“, dirigiert vom Oberwürzbacher Everard Sigal, und „Aus der Traube“ auf.

Der nächste Auftritt der Chorgemeinschaft Niedernhausen/Niederseelbach ist bereits am Sonntag, dem 26. Oktober, auf dem Kreis-Chorkonzert im Plenarsaal des Landratsamtes Hofheim.

Gelungenes Freundschaftssingen zum Jubiläum

Am 13. Oktober 2013 feierte der MGV 1873 Niedernhausen e.V. sein 140-jähriges Bestehen mit einem Freundschaftssingen. Den Zuhörern wurde eine Vielfalt von 17 teilnehmenden Chören geboten. Zum Auftakt um 9:30 Uhr sang die Chorgemeinschaft Niedernhausen/Niederseelbach „Seid gegrüßt“ und „Zauber der Musik“. Es folgte ein buntes Programm von Männer-, Frauen- und gemischten Chören und mit „La Luna“ von der evangelischen Kirche Niederseelbach war auch ein Kinder- und Jugendchor dabei. Den Schlusspunkt setzte gegen 16 Uhr wiederum die Chorgemeinschaft Niedernhausen/Niederseelbach, diesmal gemeinsam mit den Chören aus Fischbach und Ruppertshain und dem italienischen Berglied „Benia calastoria“.

Zwischen den Auftritten der Chöre kamen auch einige Ehrengäste zu Wort. Nach der morgendlichen Begrüßung durch den 1. Vorsitzenden des MGV, Berthold Fischer, und Hans Dieter Höhn vom MGV Fischbach, der die Moderation des Freundschaftssingens übernommen hatte, gratulierte zunächst Bürgermeister Joachim Reimann und hob besonders hervor, wie wichtig Vereine für das Zusammenleben in der Gemeinde sind. Außerdem sprachen Brigitte Rhein aus Niederseelbach in ihrer Funktion als Vizepräsidentin des Hessischen Sängerbundes, die die Vereinsmitglieder ermunterte, trotz einer immer kleineren Zahl von Sängern positiv in die Zukunft zu blicken, sowie Hans-Joachim Schmidt, der Vorsitzende des Sängerkreises Main-Taunus, dem der MGV Niedernhausen angehört.

Besonders herzlich jedoch war die Ansprache von Heinz Wesolowski (Ehrenvorsitzender des Sängerkreises Untertaunus), der als Vertreter des Landrates und Vorsitzenden des Sängerkreises Untertaunus, Burkhard Albers, gekommen war. Wesolowski hatte früher selbst in Niedernhausen gesungen und erinnerte an die Zeit nach dem Krieg, in der auch der 1947 wiedergegründete Männergesangverein den Menschen neue Hoffnung gab. Zu dieser Zeit umfasste der Verein knapp 70 Sänger und die folgenden Jahrzehnte seien erfolgreich gewesen, egal ob man an Wettbewerben und Leistungssingen teilnahm oder Konzerte mit Orchesterbegleitung sang, wie sich Arthur Bund und Berthold Fischer, beide seit 1947 Mitglieder des MGV, erinnerten. Auch am öffentlichen Leben nahm man z.B. durch die Mitveranstaltung der Kerb teil.

Heute sind es leider nur noch zwölf Aktive, sodass man seit sieben Jahren eine Chorgemeinschaft aus zwei unabhängigen Vereinen mit dem MGV Eintracht 1885 Niederseelbach bildet. So verfügt Chordirektor Manfred Krissel, der aktuelle Chorleiter der Gemeinschaft, wieder über eine ausreichende Anzahl von Sängern. Am Singen interessierte Mitbürger sind jederzeit in den Proben, die donnerstags um 20 Uhr abwechselnd in der Autal- und Lenzenberghalle stattfinden, willkommen.

Auch diese Veranstaltung wäre natürlich ohne die zahlreichen Helfer, v.a. die Sängerfrauen und passiven Mitglieder, nicht möglich gewesen. Ihnen sei an dieser Stelle nochmals herzlich gedankt.

75. Geburtstag Engelbert Hück

20130915Hueck4Am 12.09.2013 feierte der Niederseelbacher Sänger Engelbert Hück seinen 75. Geburtstag. Zur Feier war die Chorgemeinschaft Niederseelbach/Niedernhausen in seine Scheuer eingeladen. Der Einladung folgten die Sänger nur zu gerne, wissen sie doch wie gut man hier feiern kann. Nach einem Imbiss und einigen Getränken brachte man dem Geburtstagskind auch Glückwünsche in musikalischer Form („Singen, Tanzen, Frohsinn“, „Zauber der Musik“, „Trinklied“, „Aus der Traube in die Tonne“, „Bajazzo“ und „Nimm die Stunden wie sie kommen“). Anschließend saß man noch einige Zeit bei Bier, Wein und Kurzen zusammen. An dieser Stelle nochmals vielen Dank an Engelbert und Heidrun.

Eiserne Hochzeit des Ehepaars Willi und Ruth Groh

20130904Groh_3Am 4. September 2013 feierten der langjährige Sänger Willi Groh und seine Ehefrau Ruth das Fest der Eisernen Hochzeit (65 Jahre). Zwei Vorstandsmitglieder des MGV Niedernhausen besuchten das Jubelpaar in seinem Haus am Felsenkeller, wo sich nach und nach auch ihre Kinder und Freunde einfanden. Man saß bei kühlen Getränken und Schnittchen einige Zeit beisammen und erinnerte sich an Begebenheiten der letzten Jahre. Auch von dieser Stelle noch einmal herzliche Glückwünsche.

Ausflug der Chorgemeinschaft Niedernhausen/Niederseelbach

Vom 23.08.2013 bis 25.08.2013 machten die Sänger mit Angehörigen und Freunden ihren diesjährigen Ausflug. In diesem Jahr war das Ziel das Kleinwalsertal. Kurz vor 8 Uhr fuhr der Bus vom Hammergrund ab in Richtung Immenstadt im Oberallgäu. Hier bezog man die Zimmer im sehr schönen Hotel „Krone“ und machte anschließend noch einen Stadtbummel. Nach dem Abendessen wurde noch einige Zeit bei Getränken und Gesang verbracht.

AusflugderChorgemeinschaftNiedernhausenNiederseelbachAm Vormittag des folgenden Tages brach man nach einem reichhaltigen Frühstück ins Kleinwalsertal auf. Ein ortskundiger Reiseleiter erzählte während einer Rundfahrt alles Wissenswerte. Zur Mittagszeit fuhr man mit der Sesselbahn zur Sonna-Alp, wo Plätze reserviert waren. Nach dem Essen wurden auf Wunsch der Wirtin zwei Lieder gesungen. Dann wechselte leider das bis dahin gute Wetter und auf der Talfahrt wurden einige tüchtig nass. Auch diesen Tag ließ man mit Abendessen und Gesang ausklingen.

Am dritten Tag ging es nach dem Frühstück und einem Bummel durch Oberstdorf auf die Heimfahrt. Zum Schluss noch ein herzliches Dankeschön an Engelbert Hück und die Medenbach Touristik Weilburg.

(Bild: Die Reisegruppe vor der Kirche von Mittelberg, Kleinwalsertal)

Goldene Hochzeit von Erich und Hedi Wenka

Am 1. Dezember 2012 feierten Erich Wenka und seine Hedi in der katholischen Pfarrkirche Maria Königin das Fest der Goldenen Hochzeit. Die Chorgemeinschaft Niedernhausen/Niederseelbach trug mit 4 Chorwerken zur feierlichen Gestaltung des Festgottesdienstes bei. Unter Chorleiter Manfred Krissel sang man „Trauungschor“, „Dona pacem, Domine“, „Vater unser“ und zum Schluss „Ich bete an die Macht der Liebe“. Anschließend folgten die Sänger der Einladung des Jubelpaares und nahmen an der Feier im Restaurant „La Cittadella“ teil. Es gratulierte Berthold Fischer für den MGV 1873 Niedernhausen und Wolfgang Pfuhl für den MGV Eintracht Niederseelbach. Natürlich sang der Chor auch hier einige Lieder, diesmal unter Vizedirigent Artur Bund, sodass die Stunden bei kühlen Getränken und gutem Essen wie im Flug vergingen.