Gelungenes Freundschaftssingen zum Jubiläum

Am 13. Oktober 2013 feierte der MGV 1873 Niedernhausen e.V. sein 140-jähriges Bestehen mit einem Freundschaftssingen. Den Zuhörern wurde eine Vielfalt von 17 teilnehmenden Chören geboten. Zum Auftakt um 9:30 Uhr sang die Chorgemeinschaft Niedernhausen/Niederseelbach „Seid gegrüßt“ und „Zauber der Musik“. Es folgte ein buntes Programm von Männer-, Frauen- und gemischten Chören und mit „La Luna“ von der evangelischen Kirche Niederseelbach war auch ein Kinder- und Jugendchor dabei. Den Schlusspunkt setzte gegen 16 Uhr wiederum die Chorgemeinschaft Niedernhausen/Niederseelbach, diesmal gemeinsam mit den Chören aus Fischbach und Ruppertshain und dem italienischen Berglied „Benia calastoria“.

Zwischen den Auftritten der Chöre kamen auch einige Ehrengäste zu Wort. Nach der morgendlichen Begrüßung durch den 1. Vorsitzenden des MGV, Berthold Fischer, und Hans Dieter Höhn vom MGV Fischbach, der die Moderation des Freundschaftssingens übernommen hatte, gratulierte zunächst Bürgermeister Joachim Reimann und hob besonders hervor, wie wichtig Vereine für das Zusammenleben in der Gemeinde sind. Außerdem sprachen Brigitte Rhein aus Niederseelbach in ihrer Funktion als Vizepräsidentin des Hessischen Sängerbundes, die die Vereinsmitglieder ermunterte, trotz einer immer kleineren Zahl von Sängern positiv in die Zukunft zu blicken, sowie Hans-Joachim Schmidt, der Vorsitzende des Sängerkreises Main-Taunus, dem der MGV Niedernhausen angehört.

Besonders herzlich jedoch war die Ansprache von Heinz Wesolowski (Ehrenvorsitzender des Sängerkreises Untertaunus), der als Vertreter des Landrates und Vorsitzenden des Sängerkreises Untertaunus, Burkhard Albers, gekommen war. Wesolowski hatte früher selbst in Niedernhausen gesungen und erinnerte an die Zeit nach dem Krieg, in der auch der 1947 wiedergegründete Männergesangverein den Menschen neue Hoffnung gab. Zu dieser Zeit umfasste der Verein knapp 70 Sänger und die folgenden Jahrzehnte seien erfolgreich gewesen, egal ob man an Wettbewerben und Leistungssingen teilnahm oder Konzerte mit Orchesterbegleitung sang, wie sich Arthur Bund und Berthold Fischer, beide seit 1947 Mitglieder des MGV, erinnerten. Auch am öffentlichen Leben nahm man z.B. durch die Mitveranstaltung der Kerb teil.

Heute sind es leider nur noch zwölf Aktive, sodass man seit sieben Jahren eine Chorgemeinschaft aus zwei unabhängigen Vereinen mit dem MGV Eintracht 1885 Niederseelbach bildet. So verfügt Chordirektor Manfred Krissel, der aktuelle Chorleiter der Gemeinschaft, wieder über eine ausreichende Anzahl von Sängern. Am Singen interessierte Mitbürger sind jederzeit in den Proben, die donnerstags um 20 Uhr abwechselnd in der Autal- und Lenzenberghalle stattfinden, willkommen.

Auch diese Veranstaltung wäre natürlich ohne die zahlreichen Helfer, v.a. die Sängerfrauen und passiven Mitglieder, nicht möglich gewesen. Ihnen sei an dieser Stelle nochmals herzlich gedankt.

Chorgemeinschaft Niedernhausen/Niederseelbach beim Deutschen Chorfest 2012

Am 9. Juni nahmen einige Sänger der Chorgemeinschaft Niedernhausen/Niederseelbach gemeinsam mit den Männerchören aus Ruppertshain und Fischbach, die ebenfalls unter Leitung von Chorleiter Manfred Krissel singen, an der Veranstaltung „Reine Männersache“ teil, die als Teil des Deutschen Chorfestes 2012 stattfand. Insgesamt 55 Chöre mit zusammen 1500-2000 Sängern hatten sich zum gemeinsamen Singen auf dem Frankfurter Römerberg angekündigt.

Man nutzte die Möglichkeit zur kostenlosen Anreise mit öffentlichen Nahverkehrsmitteln und nachdem der Großchor nach Stimmlagen sortiert und mit orangenen Mützen ausgestattet war, wurden unter den beiden Chorleitern Jürgen Fassbender und Jan Schumacher zehn ausgewählte Werke aus dem eigens herausgegebenen Chorbuch „Reine Männersache“ gesungen. Die zahlreich am Römer erschienenen Zuschauer applaudierten begeistert und auf Wunsch des Publikums wurden einige Stücke nochmals zum Besten gegeben.

Am Ende waren sich die Sänger einig, dass es sich gelohnt hat, an der Veranstaltung teilzunehmen, da ein Chor dieser Größe, Klangfülle und Dynamik wohl ein einmaliges Erlebnis ist, auch wenn die insgesamt drei Stunden recht anstrengend waren.

Im Anschluss ließen die drei Chöre den Tag mit einem gemeinsamen Abendessen in Sachsenhausen ausklingen. Dort wurde weitergesungen und spontan stimmten viele Sänger aus ganz Deutschland mit ein, sodass ein großartiger Tag einen würdigen Abschluss fand.

Bornfest 2011

Bornfest des MGV NiedernhausenFür den vergangenen Samstagnachmittag hatte der Gesangverein zum Grillfest an der Gebrüder-Bund-Halle eingeladen. Aufgrund des schlechten Wetters musste die Feier in die Halle verlegt werden, was der Stimmung der anwesenden Mitglieder und Freunde jedoch keinen Abbruch tat. Unter Leitung von Vizechorleiter Artur Bund trug der Chor gemeinsam mit einigen Sangesbrüdern aus Niederseelbach altbekannte Lieder, aber auch modernere Chorwerke vor. Bei Steaks, Würstchen und guten Unterhaltungen lief das Fest bis zum frühen Abend.

Weihnachtsfeier des MGV Niedernhausen

Am 17. Dezember 2010 begrüßte der 1. Vorsitzende Berthold Fischer die anwesenden Mitglieder und ganz besonders Chorleiter Manfred Krissel zur diesjährigen Weihnachtsfeier des Vereins im Restaurant „Zum Rebstock“. Zur Eröffnung der Feier sang der Chor „Abendfrieden“ und „Singen, Tanzen, Frohsinn“. Der 1. Vorsitzende ehrt Edgar Sturm und Heinz Ohlenschläger für ihre Treue zum Verein, im Hintergrund der ChorNun wurden die Vereinsmitglieder Edgar Sturm und Heinz Ohlenschläger für jeweils 25-jährige passive Mitgliedschaft geehrt, Leo Sturm war leider verhindert. Eine besondere Ehrung wurde dem 1. Schriftführer Werner Hilfrich zuteil, der dieses Amt seit nunmehr 30 Jahren ausübt. Der 1. Vorsitzende überreichte ihm mit der Urkunde ein Buch über seine Heimat, den Rheingau. Nachdem Ferdinand Siemon ein weihnachtliches Gedicht vorgetragen hatte, folgte die Wichtelverlosung. Nach den Liedern „Kumbaya, my Lord“, „Bajazzo“, „Licht in der Nacht“ sowie „Arcobaleno“ erhielt auch der Dirigent ein kleines Präsent als Dank für sein Engagement. Zum Schluss wünschte Berthold Fischer allen eine frohe Weihnacht und einen guten Rutsch.